Einleitung

Sprache ist ein Instrument, das Menschen auf vielerlei Weise verbindet:
es geht darum, dass man seine Ideen austauscht, kulturelle Brücken baut und Verständnis zueinander verbessert. Und wenn Sie vorhaben, sich in einem fremden Land niederzulassen oder eine Reise ins Ausland planen, kann das Lernen der einheimischen Sprache eine Menge Probleme ersparen und Sie werden auf diese Weise auch viele unvergessliche und neue Erfahrungen machen. Aber das größte Problem ist – wie lernt man eine Sprache effektiv? Als Anfänger eines Sprachkurses, wird nicht von Ihnen erwartet, dass Sie es schon innerhalb von ein paar Tagen oder Wochen zur vollkommene Kompetenz bringen. Perfektion in einer Sprache zu erlangen ist genau wie fast alles andere auch, es braucht Zeit und Übung. Es ist nicht in Ihren Genen verankert, mit Worten kompetent umzugehen, sondern es kommt auf Ihre Entschlossenheit und Fähigkeit an, sie zu erlernen. Richten Sie Ihren Geist darauf, mit dem Lernen voran zu schreiten und bleiben Sie geduldig und entschlossen dabei, während Sie die folgenden Schritte üben, um effektiv eine neue Sprache zu erfassen.

Die 5 Schritte eine Sprache zu lernen

• Recherchieren Sie Ihre Sprache

Der aller erste Schritt ist die Erforschung der Sprache, die Sie gerade lernen wollen. Aber wie recherchieren Sie eine neue Sprache? Fangen Sie mit den Buchstaben und deren Aussprache an. Als nächstes finden Sie heraus, was für Fälle die Verben der Sprache verwenden und Sie können das mit Ihrer eigene Muttersprache vergleichen und analysieren. Wie sieht die Platzierung von Subjekt, Verb und Objekt in einfachen Sätzen aus? Folgt die Sprache einem grammatischen Geschlecht oder ist es neutral oder eine Kombination aus beidem? Machen Sie eine Liste aller möglichen Sätze, die Sie wahrscheinlich in Ihrem täglichem Leben verwenden.

Skizzieren Sie auf der Grundlage dieser Informationen eine Art Wörter-Karte, um Ihnen zu helfen, eine Liste von Wörtern zusammenzustellen, die für eine effektive Kommunikation am wichtigsten sind. Jede bestimmte Sprache setzt sich aus unzähligen Wörtern und vielen Synonymen zusammen. Als Anfänger entscheiden Sie sich über einen Mindestkernwortschatz von Wörtern, die Sie häufig verwenden und ordnen Sie diese in Kategorien.

Die Worte, die den Grundwortschatz der Sprache bilden, kommen in täglichen Gesprächen, Zeitschriften, Zeitungen Artikel usw. am häufigsten vor und können Ihnen beim Einstieg helfen. Der Schlüssel hier ist, sich daran zu erinnern, diese Worte im Zusammenhang zu erfassen, anstatt sie nur auswendig zu lernen, denn so erhalten Sie eine Vorstellung ihrer Anwendung. Als nächstes befassen Sie sich mit den Synonymen der am häufigsten verwendeten Wörter und überlegen Sie sich auch andere Wege, Ihre einfachen Sätze zu strukturieren. Gleichzeitig stellen Sie eine Liste von alltäglichen Sätzen und Grüßen zusammen, um Ihnen zu helfen, gleich leicht in die Kommunikation einzusteigen. Auf diese Weise können Sie Ihren Wortschatz jeden Tag weiter ausbauen und auch Ihre Grundkenntnisse der Sprache zur Anwendung bringen. Seien Sie auf der Suche nach verwandten Begriffen; diese haben eine Tendenz, den Lernprozess geistig zu fördern. Kombinieren Sie Ihren Lernprozess mit Beobachtungsfähigkeiten, um beim Lernprozess begeistert dran zu bleiben.

• Lernen Sie die Sprache jeden Tag

Verbessern Sie jeden Tag Ihr Vokabular, indem Sie ein neues Wort, ein Verb und ihre Verwendung und Idiome lernen. Sie können mehrere Sprachlehrbücher, Audiobücher, Taschenwörterbücher, Bildwörterbücher, Online Anleitungen und Youtube Videos für Ihre Verwendung finden. Also machen Sie vollen Gebrauch davon, jeden Tag für eine kurze Studie. Die meisten Lehrbücher und Anleitungen sind in Kategorien von Wörtern zusammengestellt, wie eine Liste von Farben oder Tieren, wählen Sie also irgendeine Kategorie von Wörtern und lernen Sie sie. Wenn es um Grammatikstruktur geht, fangen Sie zuerst an, den Präsens der Verben zu lernen, da das direkt und einfach ist. Als nächstes verbessern Sie Ihre Sprache, indem Sie sich mit den häufig verwendeten Sätzen und Phrasen aus dem Alltag beschäftigen, die Sie für die grundlegende Kommunikation brauchen werden.

Eine weitere Art des Lernens ist durch Beobachten: Beobachten Sie die Leute um Sie herum, und nehmen Sie ihre Aussprache und Verwendung von Wörtern wahr und wie sie einen Satz mit einer richtigen grammatikalische Struktur benutzen. Lesen Sie die Schilder auf den Straßen und Geschäften und auch die Etiketten auf Produkten, wenn Sie zum Einkaufen gehen, das wird Ihnen helfen, Wörter mit den richtigen Objekten zu verbinden. (Zu Hause können Sie Bildwörterbücher verwenden, um Ihnen mit dieser Art von Lernen zu helfen). Tragen Sie immer ein Taschenwörterbuch mit sich herum, damit Sie ein Wort sofort nachschlagen können, sobald Sie es sehen. Schauen Sie sich einheimische TV-Shows und Filme an, zusammen mit Untertiteln, um noch mehr neue Wörter zu lernen. Sie können sogar Filme und Shows, die Sie bereits gesehen haben, anschauen und Bücher lesen, die Sie bereits gelesen haben, die in diese Sprache synchronisiert oder übersetzt wurden. Hören Sie Lieder in dieser Sprache und singen Sie sie einfach mit. Schlagen Sie die Übersetzungen der Lieder, der neuen Wörter und deren Bedeutung nach.

• Erwerben Sie die Sprache durch Kommunikation

Sie werden die Sprache nicht richtig lernen, bis Sie sie tatsächlich sprechen. Es ist wichtig, das Sie Ihre Studien in die Praxis umsetzen. Nehmen Sie es als Herausforderung an und verbale Kommunikation soll Sie ermutigen, Ihre eigene Sprache zu verbessern. Zögern Sie nicht, mit den Einheimischen zu sprechen und machen Sie sich keine Sorgen über Ihre Satzstruktur oder Grammatikfehler. Der Punkt ist, Ihre Wörter so einfach wie möglich zu vermitteln, mit dem Wortschatz, den Sie bisher aufgebaut haben. Hören Sie sie reden, damit Sie das Wort mit ihrer einheimischen Aussprache besser Ihrem Gedächtnis einverleiben können.

Bitten Sie andere darum, Ihre Anwendung der Wörter zu korrigieren, aber konzentrieren Sie sich nicht darauf, zuerst den Akzent zu korrigieren; diese Praxis wird Ihnen mit Sicherheit helfen sich an das Wort zu erinnern, durch seinen einheimischen Klang, sollte es in einer anderen Unterhaltung wieder auftauchen. Einige Sprachen haben unterschiedliche Aussprache für die Buchstaben und nur ein Muttersprachler kann Sie darauf hinweisen. Nur durch persönliche Kommunikation werden Sie in der Lage sein, Ihren Wortschatz zu verbessern, ebenso wie Sie die örtliche Landessprache und den Dialekt aufnehmen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit in den Lehrbüchern der Sprache nicht vorhanden sind.

Mit der Zeit ändert sich die Art der Anwendung bestimmter Wörter und nur mit den Einheimischen zu reden, wird Ihnen helfen, Sätze effektiver zu erfassen. Plus, Sie werden mit hoher Wahrscheinlichkeit, das Konzept hinter den Idiomen und dem lokalem Jargon und Slangs nur durch verbale Kommunikation allein erfassen, ansonsten wundern Sie sich wahrscheinlich über ihre Seltsamkeit oder Absurdität, wenn sie es mit Ihrer eigenen Muttersprache vergleichen. Kommunikation kann Ihnen auch helfen, diverse Muster in der Verwendung von Grundwörtern zu identifizieren und wie sich das mit jedem Fall ändert, um regelmäßig oder unregelmäßige Verben zu erstellen. Es hilft Ihnen auch zu verstehen, wie Sie Ihre Fragen zum Ausdruck bringen oder Aussagen machen, entweder positive oder negative.

• Setzen Sie sich Ziele

Setzen Sie sich tägliche und monatliche Ziele, um sich durch Herausforderungen motiviert zu halten. Die Ziele müssen nicht rasant erreicht werden; entwerfen Sie sie in einer Weise, die Ihnen erlaubt, Ihre Fortschritte mit einem positiven Ergebnis zu verfolgen, so dass Sie Ihre Ziele nicht immer wieder neu gestalten müssen, um sie an Ihre Stimmungen anzupassen. Ihre Ziele müssen einfach, aber noch erreichbar sein, sonst werden mit großer Wahrscheinlich am Ende überwältigt werden. Entscheiden Sie sich zum Beispiel dafür, in Woche eins einfache Grüße zu lernen, anstatt ein Verb und alle Zeiten davon. Beurteilen Sie sich selbst durch die Kommunikation mit anderen, ebenso wie wöchentliche und monatliche Selbstüberprüfungen, um all das zu rekapitulieren, was Sie abgedeckt haben. Der beste Weg wäre, in der Sprache, die Sie gelernt haben, kurze Essays über zufällige Themen zu schreiben und sie auf Fehler von jemandem, der geübt ist, zu überprüfen.

Machen Sie sich gleichzeitig Notizen von allen Grundlagen, die Sie effektiv gelernt haben und welche Konzepte oder Wörter, Ihnen beim Lernen oder Erfassen Schwierigkeiten bereiten. Recherchieren Sie und entwickeln Sie Strategien, um den schwersten Teil des Lernens in Angriff zu nehmen; dies kann durch die Analyse Ihres eigenen Lernstils geschehen: Sind Sie komfortabler mit visuellen Techniken oder ist Ihr Ansatz auditiv, oder sind Sie ein kinästhetischer Lerner? Sie können Hilfe von jemandem erfahren, der oder die fließend in der Sprache ist, wenn das Material, das Ihnen zur Verfügung steht, die Schwierigkeiten, die sich Ihnen stellen, nicht abdecken. Und üben Sie weiter, bis Sie fließend genug sind, bevor sie zu weiteren Konzepten und der Struktur der Sprache, an der Sie Interesse haben, fortfahren.

• Bleiben Sie engagiert

Ein weiterer Schlüssel dabei, ist engagiert zu bleiben mit Ihrem Sprachlernprozess, um effektiv die Sprache zu lernen. Finden Sie Ihren Grund heraus, die Sprache zu lernen und verwenden Sie das, um sich zu steigern. Entscheiden Sie sich für die Stufe, die Sie erreichen wollen, abhängig davon, was für Sie professionell erforderlich ist. Lassen Sie sich vom Schwierigkeitsgrad der Sprache, ihrer langen Wörter oder grammatischen Struktur nicht entmutigen. Verwenden Sie Ihre Recherche dazu, alle Eigenschaften, die Sie in der Sprache, die Sie lernen, erwarten können, zu verstehen; es kann sein, dass die Struktur der Grammatik sich von Ihrer Muttersprache völlig unterscheidet. Mit etwas Übung und Entschlossenheit werden Sie es mit Sicherheit eines Tages schaffen. Denken Sie daran, Sie müssen nicht “intelligent” sein, eine neue Sprache zu lernen. Fakt ist, das Erlernen einer neuen Sprache wird Sie klug machen und auch Ihren IQ steigern.

Erniedrigen Sie sich daher nicht mit dem Gedanken, dass Sie intelligent sein müssen. Jede Sprache zu lernen, ist tatsächlich ein lebenslanges Engagement, aber es ist eins, an dem Sie Spaß haben sollten. Schließlich sind nur wenige Leute wirklich vollständig perfekt in ihrer Muttersprache. Also nehmen Sie sich Zeit, die Sprache zu studieren, aber es sollte Sie nicht langweilen oder überfordern. Es wird von Ihnen nicht erwartet sie zu beherrschen; Sie sollten nur effektiv kommunizieren können. Sprechen Sie mit sich selbst in der Sprache, die Sie lernen und trainieren Sie Ihren Geist, auch in der Sprache zu denken, um sich selbst das gewisse Extra an Vertrauen zu geben, um die Sprache zu lernen.

Schlussfolgerung

Sprache dient nicht nur als Kommunikationsmedium, sondern auch als Brücke, um eine Kultur und Gesellschaft zu verstehen. Eine neue Sprache zu lernen kann beides sein – sagenhaft und überwältigend – abhängig davon, wie Sie mit dem Prozess des Lernens umgehen. Die meisten Anfänger neigen dazu, viel Zeit damit zu verbringen, darüber nachzudenken, was sie lernen wollen und warum, anstatt tatsächlich die Sprache zu erlernen. Bevor Sie mit dem Lernen beginnen, sollten Sie die Mentalität eines Lernenden erlangen. Sie können in einem Tag nicht die Sprache von A bis Z erfassen, nicht einmal die Art und Weise, wie man ein Alphabet schreibt, aber Sie können während des gesamten Lernprozesses entschlossen und interessiert bleiben.

Der Schlüssel für Anfänger, eine neue Sprache zu lernen, ist:

  • Recherchieren Sie die Sprache, die Sie lernen wollen.
  • Lernen Sie jeden Tag etwas Neues.
  • Verbessern Sie sich durch verbale Kommunikation.
  • Setzen Sie sich Ihre Lernziele.
  • Bleiben Sie engagiert, die Sprache zu lernen.

Also, machen Sie sich auf, schauen Sie sich die Sprache an, an der Sie interessiert sind und fangen Sie heute noch damit an.

Viel Spaß beim Lernen!